Schaukelpferd

Schaukelpferd

 

Das Schaukelpferd ist eines der wenigen heutigen Spielzeuge, die wir Erwachsenen wahrscheinlich auch noch aus unserer Kindheit kennen. Bereits seit dem 17. Jahrhundert gilt das Schaukelpferd als eines der beliebtesten Spielzeuge in den Kinderzimmern. Welche Unterschiede es gibt und welches Schaukelpferd für deinen Nachwuchs das richtige ist, erklären wir dir in unserem Ratgeber. Neben den klassischen, nostalgischen Schaukelpferden gibt es heute auch viele andere Varianten zu Auswahl, wie z.B. ein Schaukelauto oder andere Schaukeltiere, wie Schaukelkuh oder Schaukelelefant.

 

Die pädagogischen Vorteile von Schaukeltieren

 

Während für die Kinder vor allem der Spielspaß im Vordergrund steht, ist für die Eltern auch wichtig, dass die Spielsachen pädagogisch wertvoll sind. Wir haben deswegen für dich die pädagogischen Vorteile von Schaukeltieren zusammengefasst:

 

  • Entwicklungsförderung: Die kindliche Entwicklung wird durch die stetige Bewegung des Schaukelpferds gefördert. Die betrifft sowohl den Gleichgewichtssinn als auch das Rhythmus- und Taktgefühl.
  • Fantasieanregung: Die unterschiedlichen Modelle regen die kindliche Vorstellungskraft an und inspirieren somit zum fantasievollen Spielen.
  • Beruhigung: Durch die gleichmäßige schwingende Bewegung der Kufen erinnern sich die Kinder an die Zeit im Bauch ihrer Mutter, was eine beruhigende Wirkung hat.
  • Unterhaltsamkeit: Viele Hersteller statten Ihre Geräte heute mit spannenden Extras aus, die die Kinder entdecken können und die sie lange unterhalten. Neben Licht- und Soundeffekten gibt es häufig dekorative Elemente, wie Steigbügel, Zügel oder Halstücher.

 

Die verschiedenen Materialen bei Schaukelpferden

 

Es gibt drei Materialen, die am häufigsten für Schaukeltiere verwendet werden. Dies sind Holz, Kunststoff und Plüsch. Die unterschiedlichen Eigenschaften stellen wir dir hier übersichtlich in der Tabelle dar:

 

Holz Kunststoff Plüsch
Hochwertig Leicht Gestell in der Regel aus Holz
Langlebig Oft in bunten Farben Weiche Polsterung
Robust Anfällig für Kratzer, Risse und Brüche Kuschelig
Pflegeleicht Pflegeleicht Häufig realistische Optik
Zeitlos Gut geeignet für draußen Pflege aufwendiger
Schwer
Standfest
Keine Polsterung

 

Unabhängig vom verwendeten Material solltest du beim Kauf eines Schaukelpferdes unbedingt auf die Verarbeitungsqualität achten. Es sollten keine scharfen oder spitze Kanten und Ecken vorhanden sein an denen sich dein Kind verletzten könnte. Außerdem sollten sich keine Kleinteile ablösen können, die dein Kind verschlucken könnte.

 

Das passende Schaukelpferd für jedes Alter

 

Grundsätzlich solltest du vor allem kleine Kinder nicht unbeobachtet auf dem Schaukelpferd spielen lassen. Gerade Kinder im ersten Lebensjahr sollten während des Schaukelns aktiv unterstützt werden und nicht zu lange Zeit auf dem Spielzeug verweilen.

Je nach Alter gibt es jedoch verschiede Ausführungen, die besser oder schlechter geeignet sind. Die richtige Zeit für ein Schaukelpferd ist dann gekommen, wenn euer Kind auf eigene Faust unterwegs ist und selbstständig sitzen kann. Also in der Regel frühestens mit etwa 6 Monaten. In diesem Alter bieten sich dann vor allem die Modelle aus weichem Plüsch an, die über einen Sicherheitsbügel verfügen. Hier sitzt dein Baby dann weich und sicher. Wenn dein Kind 1 Jahr ist, kannst du auch Modelle mit Sitzbügel und abnehmbarer Lehne wählen und ab 2 Jahren sind auch die Schaukeltiere aus Holz geeignet.

Ältere Kinder zwischen drei und sieben Jahren bevorzugen Modelle, die realistische Details bieten und sich individuell ausstatten lassen. Ein Abnehmbarer Sattel oder das abnehmbare Zaumzeug fördert somit das kindliche Rollenspiel. Außerdem gibt es Modelle, die auch Geräusche von sich geben, wie z.B. das Pferde-wiehern.

 

Sicherheit

 

An erster Stelle steht die Sicherheit deines Kindes. Deswegen solltest du bei der Auswahl des passenden Schaukelpferdes auf einige Dinge achten, damit du deinem Kind keiner Gefahr aussetzt.  Je älter deine Kinder werden, um so mutiger werden sie und überschätzen sich häufig auch, daher solltest du darauf achten, dass die Bauweise auch diese Gefahr berücksichtigt.

 

Achte bitte beim Kauf eines Schaukeltieres auf folgende Merkmale:

 

  • Die Füße sollte dein Kind sicher abstellen können und es sollte nicht Gefahr laufen mit den Füßen beim Schaukeln unter die Kufen zu gelangen.
  • Das Schaukelgerät darf nicht leicht umfallen. Auch bei wildem Schaukeln muss verhindert sein, dass sich das Kind nach vorne überschlagen kann.
  • Haltegriffe sind sehr wichtig, damit dein Kind sich gut festhalten kann.
  • Gerade für sehr kleine Kinder sind zusätzliche Sicherheitseinrichtungen, wie Haltegurt und Seitenbügel sehr wichtig.
  • Der Hersteller sollte unbedenkliche Materialien verarbeiten. Diese Information geben die Hersteller häufig an. Gerade kleine Kinder nehmen ihr Spielzeug gerne auch mal in den Mund. Da sind speichelfeste Farben und Materialen, die frei von Schadstoffen sind, sehr zu empfehlen.

 

Fortbewegungsarten

 

Die meisten Geräte sind mit Kufen ausgestattet, die das Schaukeln ermöglichen. Manche Modelle sind aber auch mit Rollen ausgestattet, damit sich das Kind frei im Raum bewegen kann, was das Spielerlebnis noch realistischer werden lässt.

Neben den Schaukelpferden gibt es auch noch stehende Modelle, die gerade für größere Kinder noch realistischer sind.